Montag, 8. Juni 2015

Avocado-Grapefruitsalat mit Granatapfel & Schafskäse


Sieht aus wie ein typischer Ottolenghi, ist aber keiner! Und der Koch, von dem er stammt, steht sicherlich außerhalb jeden Verdachts, Ottolenghi zu kopieren, schmückt sein eigenes Restaurant doch schon seit einigen Jahren ein blitzender Stern. 

Es gibt allerdings - neben der Vorliebe für opulente, kreative Salate - noch eine weitere Ähnlichkeit zwischen diesen beiden Köchen: Ihre Namen sind einfach schwer auszusprechen. Oder geht Euch Güngörmüs locker von den Lippen? Doch merken solltet Ihr Euch diesen Namen gewiß. Und für den Fall, dass Ihr in Hamburg oder in München mal so richtig schön essen gehen möchtet, etwas Geld im Sparstrumpf sammeln. Es sei denn, Ihr habt so wie ich eine entzückende Tante, deren größter Wunsch es für ihren Hamburgaufenthalt war, bei Ali Güngörmüs einzukehren. Und uns dazu eingeladen hat!

Ein unvergessliches Essen, nicht nur wegen der vortrefflichen Speisen, sondern auch wegen der schönen Gesellschaft. Danke, liebe Tante!



Zutaten für zwei Personen
1 Avocado
1 Granatapfel
1 Grapefruit
Schafskäse (den ich ganz eigenständig addiert habe, damit wir satt werden ...)
Basilikum

Dressing
Salz
1 EL Weißweinessig
1 TL Granatapfelsirup
1 EL Sumach
1 TL süßer Senf
Cayennepfeffer
Pfeffer
4 EL Olivenöl

Zubereitung
Und hierfür hätte ich mir die Küchenbrigade aus dem Le Canard gewünscht ....denn zunächst einmal müssen die Granatapfelkerne befreit und das Fruchtfleisch aus der Grapefruit geholt werden. 

Eine gefühlte halbe Stunde später kann man dann die Granatapfelkerne und die Grapefruitstücke vorsichtig mit dem grob zerteilten Avocadofleisch und dem Schafskäse vermischen. 

Alle Zutaten für das Dressing gut miteinander verrühren und mit dem Basilikum über den Salt geben. Vorsichtig unterheben und servieren. 

Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!

Rezept nach Ali Güngörmüs "Mediterran. 100 kreative Rezepte rund ums Mittelmeer" DK Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen