Dienstag, 25. März 2014

Salat á la Grill Royal




Ich glaube, mit diesem Salat würden wir auch an einem Wettbewerb zum einfachsten, schlichtesten Rezept der Republik teilnehmen können.

Das ist übrigens keine Erfindung des clubzimmers, sondern des Grill Royals in Berlin, wo immerhin die Schönen und Tollen speisen und dieser Salat zu den Klassikern zählt. 

Als mir der Clubchef davon erzählte - denn er war im Unterschied zu mir schon einmal dort - mochte ich es kaum glauben. Einen Kopfsalat im Ganzen (nun gut, im Grill Royal gibt´s wohl nur einen halben)? Originell und natürlich auch sehr unaufwendig. Wir haben uns dann an das richtige Dressing heran experimentiert und diesmal den Salat noch mit einem gehackten, hartgekochten Ei versehen. 

Für alle Salatfreaks, die von dem frischen Grünen nie genug bekommen, ist das genau das Richtige - und natürlich für alle Essen, bei denen die Hauptspeise etwas schmal ausfällt, denn nach so einem Salat ist man quasi satt!

Rezept für einen Salat

1 Kopf Kopfsalat
1 hartgekochtes Ei

Dressing
6-8 Sardellenfilets 
1 kleingehackte Gewürzgurke
1 TL Dijon Senf
2 EL Weißweinessig
8 EL Sonnenblumenöl
8 EL Wasser
Salz
Pfeffer
Tabasco

Zubereitung
Das Spülbecken mit kaltem Wasser füllen. Den Kopfsalat "am Hintern" packen und kopfüber tief ins Wasser tauchen. Mit einem kräftigen Ruck herausziehen. Diese Prozedur ein paar Mal wiederholen. Dann den Salat gut abtropfen lassen, am besten kopfüber in ein Sieb legen. 

In der Zeit das Dressing vorbereiten. Hierfür alle Zutaten (Tabasco nach Geschmack dosieren, vom Salz & Pfeffer jeweils eine Prise) in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer durchrühren, bis Gurke und Sardellen püriert sind. 

Den Salat auf einem Teller anrichten, die Salatblätter auseinander ziehen, das Ei hacken und auf dem Salat verteilen und dann das Dressing über den Salat geben. Die Serviette umzubinden ist ratsam!


Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!





Kommentare:

  1. Oh, das ist aber sehr gesund! :-) Und das essen die Schönen und Tollen dann mit umgebundener Serviette ? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Gute Frage! Um die beantworten zu können, muss ich wohl mal selbst ins Grill Royal gehen!

    AntwortenLöschen