Montag, 22. Juni 2015

Auberginendöner





Noch eine Anregung aus dem von mir jüngst lobgehudeltem "Street Food - Deftig vegetarisch" von Anne-Katrin Weber - ich hatte es ja schon angedroht!

Dieser Auberginendöner ist gefüllt mit schmatziger Grillaubergine, außerdem landete dann noch eine gegrillte Paprika, frische Tomate und ordentlich Petersilie in dem noch warmen Fladenbrot. Der tatsächliche Clou ist die Kichererbenscreme, die die einzelnen Komponenten zu einem überaus geschmackvollen Stullenwunder verbindet. Wiederholung garantiert!

Rezept für zwei Personen

1/2 Fladenbrot nach diesem Rezept
1 kleine Aubergine
1 rote Paprika
4 Kirschtomaten
Petersilie
Olivenöl

1 Dose Kichererbsen
4 EL Tomatenmark
Sumach
geschroteter Chili
Salz
Ras el Hanout
Limonensaft

Zubereitung
Die Aubergine längs in schmale Scheiben schneiden und mit Olivenöl bestreichen. Die Paprika putzen und in Stücke schneiden. Eine Grillpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben und Paprikastücke darin braten, bis sie weich geworden sind und Röststellen bekommen haben. Herausnehmen und salzen.

Die Kichererbsen abschütten, mit kalten Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Mit dem Tomatenmark und etwas heißem Wasser mit einem Stabmixer zu einer Creme verarbeiten und  mit den Gewürzen und dem Limonensaft abschmecken. 

Die Tomaten in Scheiben schneiden, die Petersilie hacken. 

Das Fladenbrot teilen, die Taschen aufschneiden, jeweils mit Kichererbsencreme bestreichen, die Auberginen, Paprika und Tomaten verteilen und mit Petersilie bestreuen. 


Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen