Montag, 17. Juli 2017

Dicke Bohnensuppe


Ganz große Bohnen Liebe. Die Dicken Bohnen und ich. Erbsen sowieso. Deshalb ist entzücktes Quietschen garantiert, wenn der Heimweg von einem schönen Elbspaziergang am Stand eines Gemüsebauerns vorbeiführt, der vor lauter Dicker Bohnen und Erbsen schon fast in die Knie zu gehen scheint. 

Und wenn das dann noch an einem Sonntag passiert, dann bleibt mir wenigstens noch die Qual der Wahl erspart, was ich denn schönes mit den Bohnen anfangen werde, denn ich muss dann mit dem kochen, was der Kühlschrank hergibt und da gab es weder Rucola, noch Burrata, so dass Lieblingssalat und -pasta von vornherein ausgeschlossen waren.

Aber gar nicht schlimm. Denn dieses Süppchen erwies sich als gar vorzüglich und braucht fast gar nichts außer gaaaaaanz vieler Dicker Bohnen.

Rezept für zwei Personen

2kg Dicke Bohnen (mit Schale gewogen)
1/2 kg Erbsen (mit Schale gewogen)
4 frische Zwiebeln in Ringen
1 Möhre in feinen Würfeln
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Salz
Butter
Öl
1 handvoll frisch geriebener Parmesan
2 Eier
Pfeffer

Zubereitung
1) Bohnen palen und 5 Minuten blanchieren. Abkühlen lassen und die Kerne aus ihrem Häutchen befreien
2) In der Zwischenzeit die Zwiebelringe in einem guten Stich Butter, Olivenöl und einer Prise Salz bei niedriger Temperatur und geschlossenem Deckel schmelzen. Wenn sie anfangen etwas Farbe anzunehmen, den Deckel öffnen, die Temperatur etwas höher schalten und die Möhrenwürfel und den Knoblauch mit anschwitzen
3) Mit 1,5 Liter Wasser aufgießen und die inzwischen ebenfalls gepalten Erbsen hinzugeben. Für ca. 20 Minuten köcheln lassen, nach 10 Minuten die Bohnenkerne hinzugeben
4) Den geriebenen Parmesan mit zwei Eiern verrühren und in die Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!
 

1 Kommentar:

  1. Liebe Kathrin,

    ha! Du bloggst auch! Und so schön! Dicke Bohnen hätt ich jetz auch gern.

    Schöne Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen