Dienstag, 20. September 2016

Soufflé Omelett


So, dann fahren wir die Küche mal langsam wieder hoch. Nach mehreren, fast sommerlich anmutenden Wochen, in denen es im clubzimmer vor allem Eiskaffee und Grillkäse gegeben hat, läuft so langsam der Herd wieder warm. 

Es gilt nun nämlich auch, reinstes Soul-Food zu produzieren, um den schmerzlichen Abschied vom allzu kurzen Sommer hier in Norddeutschland einigermaßen überstehen zu können. 

Und für Soul-Food braucht man Käse. Und gerne auch etwas Warmes, Fluffiges. So wie dieses Soufflé Omelett, dem allerdings dann auf dem Teller schnell die Luft ausgeht, was aber dem Soul-Faktor keinen Abbruch tut. 

Rezept für zwei Omeletts

6 Eier
6 EL Milch
Salz
Pfeffer
Butter
1 Handvoll geriebenen Parmesan
1 Handvoll geriebenen Pecorino

Zubereitung
1) Die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen
2) Die Eiweisse zu Eischnee schlagen und die Eigelbmasse vorsichtig unterrühren
3) In einer beschichteten Pfanne etwas Butter schmelzen und die Hälfte des Omelett-Teigs hineingeben. Mit einem Drittel des Käses bestreuen und für 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis die Unterseite goldbraun ist. Dann zur Hälfte zusammenklappen, noch ca. 1 Minute weiterbraten und vorsichtig auf einen Teller gleiten lassen. Mit etwas Käse bestreuen
4) Mit dem zweiten Omelett genauso verfahren

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen