Mittwoch, 7. September 2016

Mohnkuchen mit Feigen


Schon wieder etwas Süßes im clubzimmer? Hier stimmt was nicht ... oder doch? Alles gut, Fakt ist nur, dass derzeit wenig Neues gekocht wird, ganz einfach weil die Zeit dafür einfach nicht da ist. Die letzten Zuckungen des Sommers verlangen danach, jede erdenkliche Minute in die Sonne zu blinzeln, die letzten sommerlichen Sonnenuntergänge zu genießen und dann eben einfach noch etwas zu essen. Deshalb fällt für das clubzimmer relativ wenig an. 

Auch dieser Mohnkuchen passt sich der Gemengelage geschmeidig an. Er ist nämlich ganz einfach und vor allen Dingen schnell zubereitet. Also quasi, wenn der Ofen noch ausläuft vom Brotbacken, die Küche aufgeräumt und der Tisch gedeckt werden muss, dann kann man diesen Kuchen backen. 

Eignet sich deshalb natürlich auch wunderbar für überraschende (und natürlich auch geplante) Gäste, doch Achtung: Mohn polarisiert, wie ich gerade gelernt habe. Es gibt tatsächlich Menschen, die keinen Mohn mögen ...?!

Rezept für eine 20cm Springform

3 Eier
2 EL Zucker
Prise Salz

80g Butter
140g Zucker

Schale einer Limone

100g geriebenen Mohn
40g Mehl

2 Feigen

Butter für die Form

Zubereitung
1) Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen
2) Die Eier trennen und das Eiweiß mit zwei Esslöffeln Zuckern und einer Prise Salz steif schlagen
3) Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann nach und nach die Eidotter mit der Limonenschale einarbeiten
4) Den Mohn mit dem Mehl mischen und portionsweise hinzugeben
5) Den Eischnee vorsichtig einrühren
6) Die Springform großzügig ausbuttern und den Kuchenteig hineingeben. Die Feigen vierteln und in den Teig drücken. Den Kuchen für ca. 40 Minuten backen

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!
 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen