Montag, 16. Januar 2017

Rocky Roads Bars



... oder der direkte Weg zum seeligen Schokoladentot. 

Denn diese Schokoladenschnittchen sind alles andere als lean cuisine. Nein, sie passen so gar nicht zu den guten Vorsätzen mancher, im neuen Jahr auf Futter Zucker und Fett zu verzichten.

Sie enthalten auch kein Superfood. Keine Chai-Samen iggitt oder Goji Beeren. Sondern einfach nur Schokolade. Ganz viel Schokolade. Butter. Nüsse. Zucker. Und als Krönchen der Sünde Marshmallows. 

Ich gestehe ja gerne, dass ich an diesem Rezept vor allen Dingen aufgrund der üppig verspielten Optik hängen geblieben bin. Das ist was für mich. Von allem viel und bitte nicht zu ordentlich. 

Für mich selbst sind es zwei Umdrehungen zuviel an Süßigkeit, um es zu essen, aber als kleines Mitbringsel oder Dankeschön (Danke Anke!) macht es mir überaus großen Spaß, diese Rocky Roads Bars herzustellen und mir immer wieder neue Zusammenstellungen zu überlegen. Deshalb gibt es hier eine unbedingte Nachbastelempfehlung!

Zutaten

100g Pistazien 
200g Haselnüsse 
6 EL Zucker  
300g Zartbitterkuvertüre 
300g Vollmilchkuvertüre 
2 EL Kakaonibs 
100g Marshmallow  
5 Tl Salz
25g Butter 
Kokoschips

Zubereitung
1) Die Haselnüsse und die Pistazien (bis auf einen EL) in einer Pfanne ohne Fett rösten. In einer anderen Pfanne den Zucker schmelzen. Die Nüsse und Pistazien dann in dem heißen Karamell schwenken und auf einem Stück Backpapier beiseite stellen
2) Die Kuvertüre hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Die Kakaonibs und die Butter einrühren, salzen und etwas abkühlen lassen
3) Die Marshmallows zerkleinern und 2/3 davon mit den Nüssen und Pistazien in die flüssige Schokolade geben
4) Die Schokoladenmasse in eine mit Backpapier ausgelegten Form fließen lassen und glattstreichen
5) Die restlichen Pistazien mit den restlichen Marshmallows auf der Schokolade verteilen, nach Geschmack noch mit Kokoschips bestreuen
6) Vor dem Aufschneiden mindestens vier Stunden bei Zimmertemperatur auskühlen lassen 

Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen