Mittwoch, 4. März 2015

Mutti kocht ...


... Rezepte meiner Kindheit. Die es nur Zuhause gibt und die eben deshalb auch nach Zuhause schmecken. Und die nur meine Mutter so kochen kann, dass sie so schmecken, wie sie schmecken müssen. 

Und damit ist das hier auch eine Premiere. Mutti bloggt als Gastbloggerin im clubzimmer, das ja gerade im Maschinenraum beschäftigt ist. Und damit die Küche nicht so lange kalt bleibt, springt Mutti ein.

Wir starten diese lose Reihe (ja, Du liest richtig, ich wünsche mir von Dir natürlich noch mehr Rezepte!) mit wirklich DEM Klassiker: Cubanisch Reis. Wie, Ihr habt keine Vorstellung, was das ist? Ich muss gestehen, dass wir nicht mal wissen, woher der Name kommt. Es muss wohl meine Tante gewesen sein, die irgendwann in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts .... dieses Rezept in die Familie eingeführt hat. Und dort hat es seitdem seinen festen Platz, was Familienneulinge immer etwas erstaunt. 

Doch schaut selbst, was sich hinter diesem Rezeptnamen verbirgt und wie meine Mutter es zubereitet! Ach ja: Alle Fleischesser kommen heute auf ihre Kosten ...

Hallo Töchterchen!
Hier ein Rezept aus Deinen Kindertagen:
 

Cubanischer Reis
500 gr.Hackfleisch,gemischt
1Zwiebel in Würfeln
50 gr.durchw.Speck in Würfeln
1 große Dose Tomatenmark ( 140 gr.)
1 Becher süße Sahne
1 Becher Creme Fraiche
1 Eßl.Paprika,edelsüß
1 Teel. Piment d'Espelette
Salz,Pfeffer
4 Bananen
200 gr. braune Champignons oder eine Dose


Zubereitung:
Zwiebel und Speck scharf anbraten
Hackfleisch dazu und krümelig braten,dazu dann Salz und Pfeffer. Danach das Tomatenmark dazu und alles kurz anbraten. Aufgießen mit Sahne und Creme Fraiche. Würzen mit Zucker,Paprika und Piment d' Espelette. Es sollte süß und scharf schmecken. Alles zusammen ca.5 Minuten kochen lassen.
Die Champignons anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen ,dann zu der Soße geben. Falls keine frischen Pilze zur Hand, tut es auch eine Dose Pilze.
Bananen halbieren,und in Butter anbraten.
Dazu gekochter Reis.
 

Wünsche gutes Gelingen!!


Und das clubzimmer sagt wie immer:

Lasst es Euch schmecken!

... Abgang in den Maschinenraum ....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen