Montag, 21. September 2015

Rote Bete-Schoko Muffins


Obwohl ich nachgewiesener Maßen ziemlich resistent gegenüber süßen Verlockungen bin, bin auch ich nicht vollständig dagegen gefeit, ihnen zu erliegen - weshalb auch nicht?

Vor allen Dingen dann, wenn es sich um eine so exotische Mischung wie dieser hier handelt: Rote Bete mit Schoko. Schoko ist mir dabei ziemlich egal, aber die Kombination mit Roter Bete ....? Ich gebe zu, das Ganze war zunächst eine neugierige Aktion der Kategorie "Experimentielles Backen". Am schwierigsten war - wie so oft - das Warten darauf, endlich probieren zu können. Und mit dem ersten noch warmen Bissen dieses Muffins im Mund breitete sich ein fettes Grinsen aus. Denn das schmeckt richtig gut - unglaublich aber wahr!

Rezept für 12 Muffins

150 ml Olivenöl
120 ml Honig
50g Schokolade

250g geriebene rohe Rote Bete

3 Eier

200g Mehl Tpy 405
2TL Backpulver
5 EL Kakaopulver
Salz

Butter
Mehl
Kokoschips

Zubereitung
Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.

Das Öl mit dem Honig und der zerbröselten Schokolade leicht erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Dann vom Herd nehmen und die geriebene Rote Bete unterrühren.  
Das Mehl mit dem Back- und Kakaopulver und einer Prise Salz vermischen. 

Die Eier aufschlagen und zur Öl-/Honig-/Schokoladen-/Rote Bete Mischung geben. Diese Flüssigkeit zum Mehl geben und gut verrühren. 

Eine Muffinform mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestreuen. Jede Mulde gut zur Hälfte mit Teig füllen, nach Geschmack mit Kokoschips bestreuen. Für 20-25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen. 

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Rezept nach "Die grüne Küche", David Frenkiel & Luise Vindahl, Kniesebeck Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen