Samstag, 15. April 2017

Rhabarber-Galette


Es ist endlich wieder so weit - Rhabarberzeit! Und falls Ihr für Ostern zwar ein paar Stangen hiervon in der Vorratskammer, aber noch keine Idee habt, was Ihr damit machen möchtet (eigentlich eine ziemlich unwahrscheinliche Annahme ...), dann möchte ich Euch diese Galette wärmstens ans Herz legen. 

Eine Galette ist nichts anderes als ein Mürbeteigkuchen, der ohne Form, direkt auf dem Blech gebacken wird. Dadurch wird der Teig ganz besonders knusprig, fast schon blätterteigartig. Als Füllung eignet sich so ziemlich jedes Obst, im clubzimmer gab es diese Galette auch schon mit Aprikosen und mit Feigen - auch sehr lecker. 

Aber so weit sind wir ja noch nicht im Jahr, jetzt gibt es erst einmal Rhabarber und bevor ich ihn in Schneckchen packe ....

Rezept

300g Mehl
1 Prise Salz
1 EL Zucker 

150g  kalte Butter in Würfeln
125ml kaltes Wasser
2 EL Sahne
3 EL Mandelhobel



5-6 Stangen Rhabarber, geputzt in kleinen Stücken
3 EL Zucker
2 EL Speisestärke


Kokoschips

Zubereitung
1) Für den Teig das Mehl, den Zucker, eine Prise Salz und die Butterwürfel in eine Schüssel geben und mit kalten Händen schnell zu Krümeln verarbeiten. Dann das Wasser hinzugießen und zu einem Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie eingewickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen
2) Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen

3) Die Rhabarberstücke mit Stärke und Zucker vermischen
4) Den Teig aus dem Kühlschrank holen, kurze Zeit ruhen lassen und dann rund ausrollen. Auf das Backblech legen und den Rhabarber in die Mitte des Teiges geben, dabei rundherum einen Rand von ca. 2-3cm lassen. Diesen Stück für Stück über den Rhabarber klappen und leicht andrücken. Den Rand mit einem Backpinsels mit der Sahne bestreichen, dann mit etwas Zucker und Mandelhobeln bestreuen
5) Die Galette für ca. 40-50 Minuten backen, in den letzten zehn Minuten mit Kokoschips bestreuen


Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen