Freitag, 8. Mai 2015

Spargel-Muffins

 


Irgendwann ist immer das erste Mal. Ein abgegrabbelterer Spruch fiel mir hierzu nicht ein - Entschuldigung. 

Aber ein bisschen unwirklich fühlte es sich schon an, als ich im Kaufhaus stand und eine Muffinbackform suchte. Habe ich eigentlich schon mal von unserem Kaufhaus erzählt? Das ist in diesem Fall natürlich nicht ein Kaufhaus á la Alsterhaus, mit mehr oder weniger mondänen Verkäuferinnen, die in ihrer glitzernden, modernen und abwechlsungsreichen Warenwelt agieren. 

Nein, ganz anders. Eben ländlich. Und so wie früher. Ein Kaufhaus, in dem es (fast) alles gibt - von der Socke über die Stricknadel bis hin zur Geldbörse. In dem die Oberbekleidung mehr funktional als chic, die Tag- und Nachtwäsche eher bieder als sexy ist. 

Hier gibt es auch Muffinbackformen. Keine neumodernen aus Silikon. Nein, gute, solide metallene. Und so eines gehört jetzt mir. 

Denn es sollte so weit sein: Ich wollte die ersten Muffins meines Lebens backen. Natürlich keine süße, sondern herzhafte. 

Und das war eine Premiere, die auch ohne missglückte Generalprobe einfach gelungen ist: Leckere Spargelmuffins, die sogar Spargelmuffel wegmümpfeln, ohne mit der Nase zu rümpfen - nicht wahr Anton?!




Rezept für 10-12 Spargelmuffins

400g grüner Spargel
Salz
Zucker

2 Eier
250ml Buttermilch
6 EL Olivenöl
2 feingehackte Knoblauchzehen
150g Feta
Salz 
Pfeffer
200g Mehl Typ 550
50g grobe Haferflocken
2 gehäufte TL Backpulver

1 Bund klein gehackter Dill

Butter
Mehl

Zubereitung
Zunächst den Spargel putzen. Hierfür einfach die Enden abbrechen und die Spargelstangen bis auf die Köpfe in kleine Stücken schneiden. In eine Schüssel geben und mit Salz und Zucker marinieren. 

Die Eier, Buttermilch und das Olivenöl miteinander verquirlen. Den Knoblauch und den zerbröckelten Feta hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. 

Das Mehl mit den Haferflocke und dem Backpulver mischen und in die Flüssigkeit einrühren. Die Spargelstücke und den Dill hinzugeben. 

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Die Muffinform gut mit Butter fetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig hineinfüllen und die Spargelspitzen auf die Muffins verteilen. 

Etwa 30 Minuten backen, dann abkühlen lassen und aus der Form lösen. 

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Nach einem Rezept aus "Streetfood. Deftig vegetarisch" von Anne-Katrin Weber, Becker Joest Volk Verlag


1 Kommentar:

  1. Hallo,
    danke für das Rezept. Ich wollte es schon längst ausprobieren. Es war sehr lecker. Ich habe bloß weniger Spargel genommen, 400g schien mir doch zuviel.
    Herzliche Grüße
    Kea

    AntwortenLöschen