Montag, 31. August 2015

Spicy Kohlsalat



Na gut, um es gleich vorweg zu sagen: Heute sollten nur diejenigen unter Euch weiterlesen, die eine ausgeprägte Affinität für Rohkost und Kohl mitbringen. Vor meinem inneren Auge sehe ich nun 9 von 10 Lesern weiterklicken, somit bin ich nun beim Du. 

Doch wenn Du nun dran bleibst, dann erwartet Dich ein knackig frischer Salat, der aufgrund seiner Farbenpracht nicht nur fröhlichen Blumenkindern gefällt, sondern auch eine schöne Abwechslung auf jedem Grillbuffet darstellt. Außerdem ist es eine Möglichkeit mehr, diese  Kohlköpfe zu verarbeiten, die in ihrer Größe für einen normalen Zweipersonenhaushalt durchaus eine Herausforderung darstellen.

Rezept für eine sehr große Schüssel

1/6 Weißkohlkopf
1/4 Rotkohlkopf
1/2 Bund Radischen
2 Möhren
1 Bund Koriander
2 getrocknete Chilischoten
2 rote Zwiebeln in feinen Ringen
Saft von 3 Limetten
6-7 EL Olivenöl
Salz
1 Handvoll gerösteter, gehackter Erdnüsse

Zubereitung
Ohne Fleiß kein Preis. Zunächst muss der Kohl in feine Streifen gehobelt oder geschnitten werden. Rotkohl und Weißkohl getrennt voneinander beiseite stellen. Dann die Radischen in feine Streifen schneiden, die Möhren putzen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Radischen, die Möhren und die Zwiebelringe zum Weißkohl geben. 

Den Limettensaft mit dem Olivenöl und einer Prise Salz verrühren und mit den zerbröselten Chilischoten über das Gemüse geben. Mit den Händen sorgfältig vermengen und für eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann nochmal abschmecken und erst kurz vor dem Servieren den Rotkohl, den Koriander und die Erdnüsse hinzugeben. 


Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!


Rezept aus "Street Food, Deftig vegetarisch" von Anne-Katrin Weber, Becker Joest Volk Verlag

1 Kommentar:

  1. Ich mag Kohl. Wenn auch nicht unbedingt im Sommer, wenn so viel Anderes um Aufmerksamkeit buhlt. Dein Salat gefällt mir gut. Ist schon gespeichert …

    AntwortenLöschen