Sonntag, 3. Januar 2016

Asiatischer Linsensalat mit mariniertem Tofu



2016
Fühlt sich gut an, lässt sich gut an
Auch dank dieses asiatischen Linsensalats
Natürlich - aber ehrlich gesagt zufällig - zum Jahreswechsel. Ihr wisst schon, wegen Linsen-Wohlstand-Voodoo und so
Kann man aber auch genauso gut an jedem anderen Tag dieses frischen Jahres essen
Wird im clubzimmer sicherlich häufiger passieren

Rezept für zwei (hungrige) Personen

Marinierter Tofu
300 g Räuchertofu
4 EL helle Sojasauce
1 EL Sesamöl
1 TL Honig
1 TL Cayennepfeffer
1 TL geschroteter Chili

Linsensalat
250g Beluga Linsen
Salz

1 TL Kreuzkümmel
1 TL Koriandersamen
1 Stück Ingwer
2 Knoblauchzehen
1 rote Zwiebel
1 rote Chilischote
6 EL Reisessig
6 EL helle Sojasauce
4 EL Sonnenblumenöl
2 TL Honig
Koriander
Limone


Zubereitung
1) Den Räuchertofu in Scheiben schneiden. Alle Zutaten für die Marinade verrühren und den Räuchertofu darin mehrere Stunden, gerne auch über Nacht marinieren
2) Die Linsen al dente kochen. Abschütten, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen
3) Kreuzkümmel und Koriandersamen mörsern. Den Ingwer und den Knoblauch fein hacken. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden, die Chilischote fein hacken. Alles mit dem Reisessig, der hellen Sojasaucem dem Öl und dem Öl verrühren und über die Linsen gießen. Ziehen lassen - ebenfalls gerne über Nacht
4) Den marinierten Tofu in etwas Pflanzenöl (ohne Marinade) knusprig anbraten
5) Den Salat mit dem angebratenen Tofu und Koriander servieren, reichlich Limonensaft hebt ihn in eine neue Galaxie -  wenn man auf Limette steht

Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!

Rezept nach "Deftig vegetarisch" von Anne-Katrin Weber

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen