Mittwoch, 27. Januar 2016

Zimt-Zupfkuchen


Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mich langweilig findet: Hier wird weiter gebacken - mit Zimt! 

Und dieser Zupfkuchen ist ein mindestens doppelter (sinnlicher) Spass. Denn neben dem Dauerbrenner Zimt verleiten die vielen Schichten dazu, einfach gar nicht aufzuhören, sondern ein Scheibchen nach dem anderen zu verputzen - nicht wahr Paul?! Natürlich schmeckt dieser Kuchen - wie wahrscheinlich alle anderen auch - am aller-allerbesten, wenn er frisch aus dem Ofen kommt. Doch auch ein paar Stunden später ist er immer noch magisch lecker und wird garantiert das Licht des nächsten Tages nicht erblicken!

Rezept für eine 22-24cm Kastenform

350 g Mehl Type 550
160 g Milch
20 g Frischhefe
50 g Butter
30 g Rohrohrzucker
1 Ei
1 TL Salz
 

Füllung
70 g sehr weiche Butter
80 g brauner Zucker

1 EL Bourbon- Vanillezucker

Zubereitung

1) Die Hefe in 3 EL Milch auflösen. Die restliche Milch, Butter und Zucker vorsichtig erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen, dann das Ei unterrühren
2) Das Mehl in eine Rührschüssel geben und die Milchmischung und die aufgelöste Hefe hinzufügen. Alles 4 Minuten auf langsamer Stufe kneten. Salz hinzugeben und bei  mittlerer Geschwindigkeit weitere 8 Minuten kneten. Dann puschelig zugedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten ruhen lassen
3) Die Kastenform einfetten und sorgfältig mit Mehl bestäuben. Den Teig kurz durchkneten, rund formen und nochmal 10 Minuten entspannen lassen.
4) Den Teig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn zu einem ca. 30 x 50 cm Rechteck ausrollen. Das Rechteck mit Butter bestreichen bzw. einpinseln. Die Zucker vermischen und bis auf einen Esslöffel gleichmäßig verteilen. Den Teig entlang der schmalen Seite parallel in 6 gleichmäßig breite Streifen schneiden, diese aufeinanderschichten. Diesen  Stapel in 6 gleich grosse Häufchen schneiden. Diese parallel hochkant in die Kastenform schichten. Mit dem Butterpinsel über die Oberfläche streichen und die restliche Zuckermischung darüber streuen.
5) Zugedeckt an einem warmen Ort 45-60 Minuten gehen lassen, bis der Teig die Form gut ausfüllt.
6) Den Backofen rechtzeitig auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und 30-35 Minuten backen. 


Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen