Montag, 18. Januar 2016

Linsen-Gemüseeintopf


Das clubzimmer wird auch in diesem Jahr ganz bodenständig bei Stulle & Suppe bleiben und sicherlich keine Entwicklung in kulinarische Vertüdelung nehmen, soviel kann ich schon mal versprechen. Obwohl ich ja neulich den Film "Cooking in Progress" über den Kreativprozess des El Bulli gesehen haben und sehr fasziniert von der Feinarbeit, den Ideen und den feinen Gaumen der Köche gewesen bin. 

Aber getreu dem Spruch "Schuster bleib bei Deinen Leisten" werde ich nun nicht anfangen, über den perfekten Garprozess eines einzelnen Pilzes nachzudenken, sondern lieber weiterhin in Zutaten, Aromen und kräftigen Geschmäckern schwelgen. 

Und ebenso etwas kochen wie diesen Linseneintopf. Der passt perfekt in den Januar, denn gerade in diesem Monat braucht man Dinge, die das Herz erwärmen - oder schafft es jemand, mir diesen Monat schön zu reden? Die Menschen sind mit ihren Keksbäuchen beschäftigt, arbeiten sich mehr oder weniger schlecht gelaunt an ihren guten Vorsätzen ab, auch Petrus hat Besseres zu tun, als sich um gutes Wetter zu kümmern, dafür klatschen die Versicherungen in die Hände, die ihre horrenden Jahresbeiträge abbuchen können - und dann ist dieser Monat mit seinen 31 Tagen auch noch unendlich lang.

Ich sehe ein, dass das Jahr komplett gemacht werden muss, aber sonst ist so ein Januar einfach nur überflüssig ...

Rezept für zwei Personen

1 große Zwiebel in Würfeln
2 fein gehackte Knoblauchzehen
3 Möhren in Würfeln
5 Kartoffeln in Würfeln
2 Stangen Staudensellerie in kleinen Stücken
1 grüne Paprika in Streifen
5 EL Olivenöl
3 EL Tomatenmark
250g Puy Linsen
1 TL geräucherten Paprika
1 TL Rosenpaprika
2 Lorbeerblätter
1 l Gemüsebrühe
klein gehackte Petersilie
Salz
Pfeffer
Aceto Balsamico

Zubereitung
1) 3 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel und das Gemüse nacheinander (in der Reihenfolge Möhre, Sellerie, Kartoffel - danke Marcella!) anbraten
2) Den Knoblauch und das Tomatenmark hinzugeben und kurz mit andünsten. Dann die Linsen, die Gewürze und die Gemüsebrühe hinzugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind
3) Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken, servieren und mit Petersilie bestreuen

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen