Freitag, 14. November 2014

Ghostbusters aka Stutenmännchen


Nein, nein, nein, eine Bäckerin wird aus mir nicht mehr. Diese kleinen, smarten Kerlchen sind wirklich der letztendliche Beweis dafür. Denn wie Stutenmännchen auszusehen haben, das zeigt Susanne auf ihrem wunderschönen Blog la petite cuisine. Sie kann die nämlich so backen, dass sie aussehen wie feine, leckere Stutenmännchen. Und nicht wie eine Horde wild gewordener Ghostbuster. 

Doch auch diese Ghostbuster muss man einfach lieb haben, außerdem macht schon das Backen an und für sich so einen Spaß, dass Ghostbuster Stutenmännchen ab sofort zum Repertoire des clubzimmers gehören. Und ich wäre ja gespannt darauf, wie Eure ersten Versuche aussehen!

Rezept für 12 Stutenmännchen

500g Mehl
1/4l Milch
1/2 Würfel frische Hefe
125g Butter
80g Zucker
Salz

getrocknete Cranberries
1 Eigelb

Zubereitung
Die Milch zusammen mit der Hefe, der Butter und dem Zucker leicht erwärmen. Eine Prise Salz zum Mehl geben, vermischen. Wenn sich die Butter und Hefe aufgelöst haben, die Flüssigkeit zum Mehl geben und bei mittlerer Stufe 3-4 Minuten verkneten, bis man einen homogenen, leicht klebrigen Teig hat. Abdecken und für mindestens eine Stunde gehen lassen. 

Dann ca. 70g schwere Portionen abteilen. Heraus jeweils eine dickere Rolle formen, auf das Backpapier legen, den Kopf bzw. Hals mit den Finger formen und durch seitliche Schnitte die Arme abtrennen. Für die Beine teilt man durch einen Schnitt der unteren Hälfte. 

Mit verquirltem Eigelb bestreichen, die Cranberries als Augen einsetzen und bei 200° C für 12-15 Minuten backen.

Viel Spaß dabei, 
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen