Donnerstag, 12. November 2015

Ofengemüse


Also ohne geht gar nicht. Weder der Herbst, noch das clubzimmer. So ein Ofengemüse gehört einfach dazu. Und wie der Salat mit Roter Bete  ist das auch wieder ein Gericht, das alleine schon farblich ein Gedicht ist - was man dank des Nichtlichts derzeit auf dem Photo leider nicht so sieht ....

Aber auch geschmacklich ist das einfach passend zu dieser Jahreszeit, die nach wohlig, souligem Essen verlangt. Und genau das Richtige, wenn man Berge von Laub beseitigen muss und der knurrende Magen und die schmerzenden Muskeln ganz dringend und schnell nach etwas Sättigendem verlangen. 

Denn so ein Blech Ofengemüse macht richtig satt - wer daran zweifeln sollte, kann gerne noch Schafskäse zu dem Gemüse mit aufs Blech geben, das passt ebenfalls ganz wunderbar. Und die Auswahl der Gemüsesorten ist selbstverständlich auch beliebig - das ist derzeit unsere Lieblingskombi.  
 
Rezept für zwei Personen

1 kleiner Hokkahido
2 rote Zwiebeln in Spalten
2 Rote Bete in Würfeln
2 Karotten in Stücken
4 Kartoffeln in Stücken
1 Knoblauchzehe, fein gehackt

6 EL Olivenöl
große Prise Salz
1 TL Kurkuma
1 TL geräuchertes Paprikapulver
1 TL Chiliflocken

1 Handvoll Sesam

Zubereitung
Den Backofen auf 200° C (Umluft) vorheizen. 

Alles Gemüse in ungefähr gleich große Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Gewürze zu dem Öl geben und am besten mit den Händen mit dem Gemüse vermischen. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Gemüse darauf verteilen. Für ca. 30 min im Ofen backen, dabei ab und an mal wenden. 

Wenn das Gemüse weich und angeröstet ist, herausholen, mit Sesam bestreuen und servieren.   



Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!

Kommentare:

  1. Ich liebe - liebe - liebe Ofengemüse! Gibt es bei mir sowohl im Winter als auch im Sommer und in den anderen Jahreszeiten sowieso ;-) Ich mache gerne noch einen Kräuterquark dazu, aber mehr braucht es wirklich nicht. Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Kombination von Kürbis und roter Bete. Ganz toll :)
    Viele Grüße von einer Blog-Kollegin

    AntwortenLöschen