Sonntag, 25. August 2013

Remixed Garnelenburger

Als hätten wir geahnt, dass es dieses Jahr einen so wunderbaren Sommer geben wird, haben wir uns im Frühjahr für einen weiteren Mitbewohner entschieden. Nicht vierbeinig, sondern vierrollig. Und heißblütig- auf Knopfdruck.



Die Idee war, mit einem Gasgrill möglichst oft draußen zu kochen und möglichst wenig Zeit drinnen am Herd zu verbringen. Und was soll ich sagen, diese Idee ist aufgegangen. Da unser Gasgrill nicht nur Grill, sondern auch Kochstelle ist, kann ich auch ganz einfach mit einer Pfanne oder einem Wok draußen kochen. Eine ganz großartige Geschichte ist das - vor allen Dingen auch dann, wenn man wie ich, so gerne richtig Frittiertes isst, was man der Indoor-Küche doch eher selten antut.

Und man kann den Grill ganz einfach anmachen, auch um nur eine Kleinigkeit zu grillen. Zum Beispiel Garnelen-Spieße, die man braucht, um sich lecker, mampfige Garnelen-Burger zu basteln.


Dieses Essen ist so etwas wie ein Remix von Elementen aus anderen Rezepten dieser Woche. Es passiert häufig, dass ich unsere Essens-Wochenplanung so anlege, dass ich mit den einzelnen Produkten verschiedene Gerichte auf den Tisch bringen kann. Das spart Zeit, was gerade in der Woche sehr angenehm sein kann, wenn man nach einem langen Tag am Schreibtisch keine Lust mehr hat, noch stundenlang in der Küche zu stehen. Es ist auch so ein bisschen eine Abwandlung des "Vorkochens", wie ich es von meiner Oma kenne, die dann schon mal einen Eintopf aufgesetzt hat, von dem es drei Tage etwas zu essen gab. Immerhin bemühe ich mich um ewas mehr Abwechslung ....
 

 Rezept für ca. 10 Burger

500g White Tiger Prawns, ohne Schale, ohne Darm
1 Handvoll Blattsalt, gewaschen

Brioche Burger Buns (angelehnt an das  Rezept von chefhansen)
150 ml handwarmes Wasser
75 ml lauwarme Milch
2 TL Trockenhefe
3 Eier
200g Mehl Typ 1050
200g Mehl Typ 405
2 TL Salz
60g flüssige Butter
Sesam

Marinade für die Prawns
75 ml Sonnenblumenöl
Gewürze nach Geschmack, bei uns jeweils 1/4 Teelöffel Piment d´Espelle, Kurkuma, Cayennepfeffer, Paprikapulver

Chili-Majonnaise
1 zimmerwarmes Ei
1 TL Senf
Salz
1 EL Weißweinessig
ca. 100 ml Sonnenblumenöl
2 EL Sriracha Hot Chili Sauce
1 EL Mango Chutney

Zubereitung
Mit dem Teig für die Burger Buns sollte man ca. 3 Stunden, bevor man essen möchte, beginnen. Dabei wie bereits hier erklärt vorgehen. Oder aber man hat wie wir noch Burger vom Vortag über, die man auf dem Grill oder im Ofen aufbacken kann.

Gut eine Stunde vor dem Essen die Tiger Prawns wie hier beschrieben vorbereiten und marinieren.

Auch die Zubereitung der Majonnaise erfolgt nach bewährter Methode.

Die Burger Buns aufschneiden, mit Majonnaise bestreichen, ein paar Salatblätter und gegrillte Prawns, Deckel drauf und: LOS! Yummy!


Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen