Montag, 15. Februar 2016

Gefüllte Rucola-Pfannkuchen



Es wird immer doller im clubzimmer. Dabei begann das Jahr gewiss nicht mit guten Vorsätzen á la "Wir wollen gesünder essen". Gewiss nicht. Aber die Teller der letzten Wochen wetteifern förmlich um Gesundheits- und Frischesternchen. In unseren Köpfen ist ein Schalter umgelegt - fast schon bedenklich: Bei der Wahl zwischen einer Pasta und einem gemüsigen Gericht entscheiden wir uns spontan für das ohne Pasta .... irgendwas ist komisch an diesem Jahr .... Es geht so weit, dass wir uns nicht mehr Guten Apptetit, sondern angesichts dieser vor Vitaminen strotzenden Teller zum Essen Gesundheit wünschen - kein Scherz!

Es ist aber auch kein Scherz, dass die Pfannkuchen einfach saugut richtig lecker schmecken. Außerdem sind sie natürlich eine wunderbare Gelegenheit, den Kühlschrank aufzuräumen, denn als Füllung eignet sich (fast) alles!

Rezept für vier Pfannkuchen

1/4 l Milch
75g Rucola
85g Mehl
2 Eier
1 Prise Salz
Butter

Ziegenfrischkäse
Rucola
Paprika
Avocado

Zubereitung
1) Für die Pfannkuchen die Milch und den Rucola in eine hohe Schüssel geben und pürieren. Dann mit einem Schlagbesen das Mehl einarbeiten, anschließend nacheinander die Eier und abschließend salzen

2) In einer Pfanne etwas Butter zerlassen und nacheinander vier Pfannkuchen ausbacken

3) Den Rucola, die Paprika und die Avocado putzen und zerkleinern

4) Jeden Pfannkuchen mit Ziegenfrischkäse bestreichen, das Gemüse und Käse verteilen und zuklappen

Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!

Kommentare:

  1. Die Farbkomposition ist ja schon mal der Wahnsinn, da möchte ich mir kaum vorstellen, wie toll der Geschmack sein muss. Tolles Rezept!

    viele Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Swetlana, Du hast recht, die sehen einfach schon zum anbeißen lecker aus!

    AntwortenLöschen