Montag, 29. Februar 2016

Salat mit Pomelo | Rosenkohl


Nach dem Gemüse-Flatbread gibt es nun schon die zweite Entdeckung des Jahres zu bestaunen: Die Pomelo. Ein neuer Liebling des clubzimmers, denn die Pomelo ist so ein tolles Zwischending zwischen Grapefruit und Orange, damit nicht wirklich bitter, aber auch nicht süß und außerdem in der Konsistenz immer schön fest, nie matschig. 

Allerdings - und das soll hier nicht verschwiegen werden - ist so eine Pomelo kein Quick Win. Das Fruchtfleisch herauszuschälen ist eine wirklich langwierige Geschichte - nichts für eben gerade mal gemacht. 

Aber die Mühe lohnt sich. Denn so eine Pomelo schafft es auch, ein so im Geschmack dominantes Gemüse wie den Rosenkohl zu zähmen. Dazu trägt aber auch schon die Röstung im Ofen bei, die dem Rosenkohl die Strenge nimmt. Und die Schalotten als Dritte im Bunde tun dann ihr übriges, um aus den einzelnen Zutaten ein harmonisches Ganzes werden zu lassen. 

Traut Euch. Schmeckt großartig!

Rezept für zwei Personen

1 Pomelo

100g Zucker
100ml Wasser
2 Zimtstangen
5 Sternanis
Saft einer Limone

500g Rosenkohl
6-8 Schalotten/kleine rote Zwiebeln
1 Bund Koriander
Olivenöl
Salz
Pfeffer
2 EL Reisessig

Zubereitung
1) Das Wasser, den Zucker, die Zimtstangen und den Sternanis zum Köcheln bringen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und den Limettensaft hinzufügen
2) Die Pomelo schälen - funktioniert wie bei einer Orange/Grapefruit, nur muss die weiße Haut komplett entfernt werden, da sie zu fest ist. In mundgerechten Stücken in den lauwarmen Sirup geben und dort marinieren
3) Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen. Den Rosenkohl putzen, die Schalotten schälen und gemeinsam zwei Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, mit kalten Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen
4) Den Ofen auf 220°C (Umluft) vorheizen. 5 EL Olivenöl und eine großzügige Prise Salz sowie Pfeffer in eine Schale geben und verrühren. Den Rosenkohl senkrecht halbieren, die Schalotten auch, wenn sie groß sind und beides in das Öl geben und durchrühren
5) Rosenkohl und Schalotten für 20 Minuten im Ofen rösten
6) Nun wieder zur Pomelo: Zimtstangen und Sternanis entfernen. Pomelo in ein Sieb abgießen, den Sirup auffangen. In eine Schüssel zu dem Rosenkohl und den Schalotten geben. Den Koriander hinzugeben, großzügig salzen, noch mal einen kräftigen Schwung Olivenöl, etwas Sirup und den Reisessig hinzugeben, vorsichtig umrühren und servieren

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen