Montag, 4. November 2013

Pizza bianca mit Kartoffeln & Salbei

Ostwestfalen meets Italy - so könnte man diese Pizza natürlich auch nennen. 
Der Clubchef sagt mir ja ob meiner ostwestfälischen Herkunft eine besondere Affinität zur Kartoffel nach. Das kann ich natürlich gar nicht nachvollziehen und weise es entschieden von mir!

Allerdings gestehe ich gerne, dass mir diese Pizza-Variante besonders gut schmeckt. Das liegt aber weniger an der Kartoffel allein, sondern vielmehr an dem Zusammenspiel von Kartoffel, Salbei und Käse, die sehr soulig schmecken und ein richtig wohliges Gefühl geben. 

Und das kann man ja nicht nur in den kalten Jahreszeiten gut gebrauchen!



Rezept für zwei Pizzen

Pizzateig nach diesem Rezept

Belag
2 mittelgroße Kartoffeln in dünnen Scheiben
6-12 frische, in dünne Streifen geschnittene Salbeiblätter, nach Geschmack und Größe
1 Mozzarella in dünnen Scheiben
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung
Den Pizzateig ca. 4 Stunden vor dem Essen nach bewährter Methode vorbereiten und gehen lassen.

Die Kartoffelscheiben in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren.

Den Ofen auf 260° C vorheizen und den Teig zu zwei Pizzen ausrollen. Den Mozzarella verteilen, die Pizzen mit den Kartoffelscheiben belegen und den Salbei verteilen. Dann ca. 10 min in den Ofen schieben, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist. 

Herausnehmen, nach Geschmack salzen und pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen