Montag, 18. November 2013

Scamorza-Schneckchen

Ich weiß ja nicht, ob es nur mir so geht, aber gerade Sonntags überkommt mich öfter mal die Lust auf einen kleinen, herzhaften Snack, mit dem die Wartezeit auf den Tatort gut zu überbrücken ist.

Glücklicherweise gehört inzwischen eine Rolle Blätterteig zur Standard-Bevorratung des clubzimmers, ebenso wie frischer Scamorza. Und wenn man dann noch ein Ei trotz sonntagmorgentlicher Rührei-Völlerei übrig hat, sind diese kleinen Schneckchen in null-komm-nichts gebacken und leider genauso schnell auch wieder verschwunden!


Rezept für ca. 40 Schneckchen

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
1/4 Scamorza gerieben
1 verkleppertes Ei

Zubereitung
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Blätterteig ausrollen, so dass er auf seiner langen Seite vor einem liegt. Den geriebenen Käse auf der oberen Hälfte verteilen, die untere Hälfte dann drüber klappen. Mit einem Nudelholz vorsichtig plätten und etwas dünner rollern. Dann den Blätterteig horizontal teilen und jede Hälfte aufrollen, so dass dann zwei lange Rollen vor einem liegen. Nun die Rollen in kleine Stücke schneiden und diese auf ein Backblech legen. Mit etwas Ei bestreichen und für ca. 15 min backen. 

Selbstverständlich kann man auch anderen Käse verwenden, das Ei noch mit Paprika etc. würzen oder die Schneckchen noch mit Sesam & Co. bestreuen - der Phantasie (und dem Vorratsschrank) sind hier kaum Grenzen gesetzt!













Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen