Mittwoch, 9. Juli 2014

Calamari Fritti


Calamari Fritti sind im clubzimmer tatsächlich ein Summer-Special, denn seitdem wir unseren Red Baron beheimaten, steht exzessiven Frittierevents nichts mehr im Wege, dank der extra Gasflamme, mit der dieser Grill ausgestattet ist. Diese zusätzliche Kochmöglichkeit war für mich das Argument schlechthin für den Erwerb des neuen Grills, denn so kann ich leckere Pommes, Arancini und eben Calamari Fritti brutzeln, ohne noch Tage später im Frittiergeruch leben zu müssen. 

Calamari Fritti sind außerdem gut vorzu-und schnell zuzubereiten, so dass sie sich auch für ein größeres Grillevent mit Gästen gut eignen. 

Der Hauptaufwand besteht darin, die Kalmare zu putzen (für zwei Personen rechnen wir mit einem Kilo ungeputzter Kalmare), d.h. den inneren Dorn zu entfernen, die Haut und Flossen abzuziehen, das Mundstück abzutrennen und die Tierchen in kleine Stücke zu schneiden. Ist das geschafft, sind die Calamari Fritti schon fast fertig. Dann kann man Rapsöl (oder anderes Frittieröl) im Wok erhitzen, etwas Hartweizengrieß mit Salz, Pfeffer und Chili mischen (es geht natürlich auch anderes Mehl, aber Semola gibt einen schönen Biss, den wir sehr mögen), die Kalamaristücke darin wenden, abschütteln und in heißem Fett 1-2 Minuten frittieren, bis sie goldgelb sind. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und mit einer Chili-Majonnaise sofort aufessen! 

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen