Freitag, 10. Oktober 2014

Marmorkuchen


Da müsst Ihr heute durch. Oder eben nicht - dann clickt schnell weiter. Ich gehe mal davon aus, dass ein schlichter Marmorkuchen weit unter dem Niveau der meisten clubzimmer Besucher liegt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich einen Marmorkuchen eben nicht aus dem Ärmel schüttel. Ihr wisst schon - Backanfänger und so. Und deshalb muss ich dieses Rezept - das eine Abwandlung von Jeanny´s Rote Grütze Marmorkuchen ist - in meinem persönlichen Merkheft, nämlich hier verewigen. 

Denn auch als Tante muss man einfach einen Marmorkuchen backen können - unsere Neffen und Nichten essen keinen anderen Kuchen, da habe ich mich inzwischen ergeben. Und auf die Idee, ihnen hier drin Rote Grütze unterzuschummeln, würde ich nicht im Traum kommen - da haben die mich schon gut erzogen ...

Also heute: Kinderkuchen! Für´s Archiv ...

Rezept für eine normal große Kastenform (ca. 28cm lang)

225g Butter, zimmerwarm
200g Zucker
Salz
4 Eier (Gr. M)
325g Mehl
5g Backpulver 

3 EL Milch
30g Kakao

1 TL Zimt


Zubereitung

Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und die Kastenform mit Butter gut einfetten.

Butter, Zucker und Salz cremig schlagen und die Eier  nach und nach dazu geben. Immer erst das nächste hinzugeben, wenn das vorherige gut eingearbeitet ist. 


Wenn alle Eier eingearbeitet sind,  das Mehl samt Backpulver einrühren, zum Schluss die Milch hinzugeben. 
 

Die Hälfte des Teiges in die Backform geben, gut verteilen und glattstreichen. Den Kakao und den Zimt in die andere Hälfte des Teiges rühren und dann über den hellen Teig geben. 

60-70 Minuten backen.

Lasst es Euch schmecken (liebe Kinderlein),
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen