Donnerstag, 2. Oktober 2014

Stulle mit Roter Bete & Ziegenkäse


Leute, heute gibt es endlich mal wieder eine Stulle! Ihr wisst, das clubzimmer ist eine große Stullen-Fanbutze und ehrlich gesagt liebäugel ich auch immer noch mit dem Gedanken, einen Stullenladen zu eröffnen und den lieben langen Tag nichts anderes zu machen, als lecker Bütterchen zu schmieren und über neue Aufstriche und Beläge nachzudenken. Doch irgendwie hat das tatsächliche Leben anderes für mich vorgesehen ...

Deshalb bleiben die Stullen mein Privatvergnügen, das ich aber selbstverständlich sehr gerne mit Euch teile. Heute bekommt Ihr eine meiner Lieblingsstullen, also neben der Stulle mit Fenchelsalat & Lachs - habe ich lange nicht gegessen! - der Stulle mit Avocado und selbst gebeiztem Lachs - hach wie lecker - und natürlich der Stulle mit Pilzen & Rucola & pochiertem Ei

Auf der heutigen Stulle schmiegt sich pikant marinierte Rote Bete auf cremigen Ziegenkäse, die Walnüsse sorgen für den kernigen Crunch. Zudem echtes Fast Food, wenn die Rote Bete bereits fertig mariniert auf ihren Einsatz wartet. 

Man nehme:

Brot
Ziegenkäse
Walnusskerne

Marinierte Rote Bete
3 Knollen Rote Bete
125ml Rote Bete Saft
1 EL Weißweinessig
1/2 TL Honig
Salz
Pfeffer
Kümmel

Zubereitung
Die Rote Bete zunächst ungeschält in Salzwasser mit einer Prise Kümmel ca. 30-40 Minuten garen. Die Garzeit hängt vom Umfang der Rote Bete Knollen ab, macht am besten wie bei Kartoffeln die Probe mit dem Messerchen. 

Die Rote Bete abkühlen lassen, dann schälen und in kleine Würfel schneiden. 
In einem Topf mit dem Saft, dem Essig, Honig und Salz und Pfeffer aufkochen und reduzieren. Abgekühlt und in ein verschließbares Glas gefüllt hält sich die so gekochte und marinierte Rote Bete für längere Zeit im Kühlschrank. 

Das Brot mit Ziegenkäse bestreichen und mit Roter Bete und ein paar Walnüsse bedecken.


Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!











1 Kommentar: