Donnerstag, 7. August 2014

Brokkoli-Quiche




Nein, das ist kein Hexenwerk. Das ist weder ein besonderes raffiniertes, noch ein sehr aufwendiges Essen. So ein Mürbeteig ist schnell vorbereitet, der Brokkoli in wenigen Minuten blanchiert, den Rest erledigt der Backofen - perfekt!

Diese Quiche ist ganz besonders lecker, weil der Brokkoli so lecker ist. Das ist deshalb erwähnenswert, weil es leider nicht die Normalität ist. Mit Verlaub, aber das, was man normalerweise an Brokkoli aus dem Plastik zieht, sieht zwar so aus wie Brokkoli, schmeckt aber meistens nur nach grüner Luft, aber nicht nach mehr. 

Den ersten richtig tollen Brokkoli meines Lebens haben wir hier auf dem Dorf beim Bauern erstanden - der verkaufte seinen selbstgezogenen Brokkoli mit vielen Entschuldigungen und Erklärungen, denn er war ihm durchgegangen und entsprach in seiner schlanken, schmalen Form so gar nicht den optischen Brokkoli-Standards, die man aus dem Supermarkt kennt. Und dieser Brokkoli war köstlich! Leider hat der Bauer seinen Brokkoli in den Folgejahren bändigen können und wir mussten wieder auf die eher geschmacksneutrale Supermarktware  zurückgreifen. Doch dort gibt es seit einiger Zeit Gemüse von einem Bio-Hof in der Umgebung und dessen Brokkoli ist nicht nur ebenfalls rank und schlank, sondern hat auch eben diesen vollen Brokkoli Geschmack. 

Deshalb braucht der Brokkoli in dieser Quiche auch keinen starken Compagnion. Der rauchige Scamorza unterstreicht den tiefen Geschmack, ohne ihn zu übertönen und passt sich so harmonisch ein. Eine Quiche, die warm und kalt hervorragend schmeckt - wenn man guten Brokkoli zur Verfügung hat!

Rezept für eine große Quiche

Mürbeteig
250g Mehl Typ 405
125g kalte Butter in Würfeln
1 Prise Salz
1 Ei
50ml kaltes Wasser

500g Brokkoli

3 Eier
50ml Milch
1/2 TL Cayenne Pfeffer
1/2 TL rauchiges Paprikapulver
2 Handvoll geriebenen Scamorza
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Zunächst den Mürbeteig zubereiten. Hierfür die Zutaten rasch miteinander verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 

Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Den Teig in einer eingeölten Quiche-Form ausrollen bzw. auslegen. Mit Backpapier bedecken und getrocknete Erbsen drauf verteilen. Für ca. 10 Minuten blindbacken. 

In der Zeit den Brokkoli in Röschen zerteilen und für 3 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. 

Die Eier mit der Milch und den Gewürzen verquirlen. Den Brokkoli auf der blindgebackenen Quiche verteilen, mit dem Käse bestreuen und dann die Eiermilch drüber gießen. Für 30-40 Minuten backen. 

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Backofen

1 Kommentar:

  1. Toll - mit Brokkoli hab ich noch nie ne Quiche gemacht, das ist ne tolle Idee.
    Zum Nachmachen werde ich mich dann aber mal nach gutem Brokkoli umsehen.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen