Mittwoch, 13. August 2014

Lauwarmer Pulpo-Salat



Es ist ja nicht so, dass es im clubzimmer noch kein Rezept für Pulpo-Salat gibt. Und auch Salat mit Pulpo steht bereits auf dem Speiseplan. So mag man sich als geneigter Leser vielleicht fragen, weshalb denn nun schon wieder Pulpo-Salat? Die Antwort ist ganz einfach: Weil er so lecker ist! Und weil es so unfassbar einfach ist, Pulpo zuzubereiten, dass wir tatsächlich immer noch erstaunt vor dem Topf stehen, wenn nach einer Stunde der Pulpo butterzart um Weiterverarbeitung bittet. 

Deshalb ist dieses nächste Rezept auch eine nächste Aufforderung an Euch: Traut Euch! Schnappt Euch die Kerlchen - die man übrigens tatsächlich unbedenklich kaufen kann, denn sie gehören nicht zu den überfischten Arten - kocht sie im eigenen Saft und esst sie auf. Oder bietet sie an, dieser Pulpo-Salat eignet sich hervorragend als Beigabe zu Grillpartys oder als Snack zum Apero - da wird er dann sogar von eher vorsichtigen Fischessern mit Hingabe verspeist - prooft!



Rezept für vier Portionen

1 Pulpo (sollte bereits eimal tiefgefroren gewesen sein)
Olivenöl
ein paar Zweige Petersilie
2 zerdrückte Knoblauchzehen
1 aufgeschnittene Peperoni

3 Handvoll Petersilie
1 Knoblauchzehe
Saft einer Zitrone
Olivenöl
1 Stängel Sellerie

Zubereitung
In einem großen Topf reichlich Olivenöl erhitzen und die Petersilie, die Knoblauchzehen und die Peperoni kurz anschwitzen. Den Pulpo mit kaltem Wasser abwaschen, abtropfen und in den Topf legen. Den Deckel auflegen und für eine Stunde kochen. Ab und an kontrollieren, ob genug Flüssigkeit im Topf ist. Nach einer Stunde sollte der Pulpo butterzart sein - zu erkennen daran, dass das Fleisch aufplatzt. 

Den Pulpo herausnehmen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dafür kann der gesamte Pulpo genutzt werden, nur den Schnabel im Kopf sollte man natürlich herausnehmen und nicht verwenden. 

Petersilie und Knoblauch fein hacken, den Sellerie in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel mit dem Saft einer Zitrone vermischen, die Pulpo-Stücke und etwas Olivenöl hinzugeben. Vorsichtig vermengen, etwas ziehen lassen und dann servieren. 


Lasst es Euch schmecken, 
Euer clubzimmer!

1 Kommentar:

  1. Pulpo? Immer wieder gerne, ob als Salat oder in anderen Zubereitungsarten ist egal :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen