Dienstag, 17. Dezember 2013

Kichererbsensuppe mit Fenchel & Lauch


Zu den kulinarischen Entdeckungen des clubzimmers in den letzten Monaten gehören sicherlich die Kichererbsen. Irgendwie haben wir uns an die kleinen Dinger nie herangetraut, es fehlten auch schlichtweg die Ideen, was man damit den Leckeres anstellen könnte.

Doch wie es immer so ist: Ist der Damm erst mal gebrochen, dann fallen einem plötzlich ganz viele leckere Rezepte ins Auge, für die man Kichererbsen braucht.

So eben auch für diese Suppe. Sie ist herrlich unkompliziert in der Vorbereitung, sehr schnell fertig und schmeckt dank der Kombination von Kichererbsen, Lauch und Fenchel in einem positiven Sinne interessant. Gerade Lauch und Fenchel sind ja oft, wenn sie alleine auftauchen, recht laut im Geschmack, doch in dieser Suppe geben sie lediglich spezifische Geschmacksnoten hinzu, die sich zu einem harmonischen Ganzen fügen. 

Ganz sicher eine Suppe, die in den nächsten Monaten im clubzimmer des öfteren Körper & Geist erwärmen wird!


Rezept für vier Teller

1 Lauch in kleinen Würfeln
1 Fenchel in kleinen Würfeln
1 Schalotte, klein gehackt
1 Dose Kichererbsen, abgewaschen und abgetropft
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Chili-Pulver
1 Handvoll gehackte Petersilie

Zubereitung
In einem Topf mit etwas Olivenöl die Schalotte, den Lauch und den Fenchel anschwitzen, bis sie weich werden. Dabei mit Salz und Chili-Pulver würzen.

Die Kichererbsen und 1 Liter Wasser hinzugeben und fünf Minuten köcheln lassen.

1/3 des Inhalts herausnehmen, den Rest pürieren. Alles wieder zusammenschütten und abschmecken.

Zum Servieren etwas Petersilie und Chili-Pulver und ein paar Spritzer Olivenöl hinzu geben.

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen