Mittwoch, 19. Februar 2014

Tomaten-Fischburger




Im clubzimmer ist der Lunch ein im Prinzip unumstösslicher Termin, da wir beide keine Frühstücker sind und das Mittagessen daher die erste Mahlzeit des Tages darstellt. 

Nachdem es lange Jahre sehr phantasielos tagaus tagein Käsebrot bzw. -brötchen gab, hängen uns ebendiese verständlicherweise meterweise zu den Ohren raus. 

Also sind wir dazu übergegangen, auch Mittags eine Art von Mahlzeit zuzubereiten, dabei reicht die Bandbreite von der Suppe über die Stulle bis hin zum Salat. Dabei müssen diese Mahlzeiten in der Regel zwei Kriterien erfüllen: Sie sollen sättigen, aber nicht stopfen und möglichst schnell zuzubereiten sein, da nach dem Mittagessen wieder der Schreibtisch ruft. 

Dieses Mittagessen erfüllt beide Kriterien ganz hervorragend. Die Fischküchlein kann man bereits am Vorabend vorbereiten, der Salat ist schnell geputzt, das Chutney steht im Regal, d. h. der Teller steht innerhalb von fünf Minuten auf dem Tisch. Perfekt!

Rezept für zwei Personen

Fischküchlein
500 Seelachsfilet
2 EL Fischsauce
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Chili-Pulver
1/2 TL Rotes Thai-Curry Pulver 

Bratfett

1/2 Fenchknolle in feinen Scheiben

Selbstgemachtes Mango-Chutney

Sriracha Sosse

2 Handvoll geputzter Feldsalat

2 Tomaten

Vinaigrette
Saft einer halben Limette
Salz
1 TL Dijon-Senf mit Honig
Sonnenblumenöl

Zubereitung
Das Fischfilet auf Gräten überprüfen (und diese dann selbstverständlich entfernen), in kleine Stücke schneiden und mit der Fischsauce im Blender fein hacken. Die Gewürze hinzugeben und noch einmal umrühren.

Etwas Bratfett in einer großen Pfanne zerlassen, die Fischmasse zu kleinen, flachen Frikadellen formen und im heißen Fett braten, bis sie von beiden Seiten goldbraun sind. 

Die Tomaten in dicke Scheiben schneiden. Die Fischfrikadellen jeweils auf ein Scheibe Tomaten legen, einen kräftigen Klecks Mango-Chutney drauf geben und dann mit einer weiteren Tomatenscheibe bedecken. 

Feldsalat und Fenchel auf dem Teller anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln. Noch ein paar Kleckse Chutney und Sriracha Sosse auf dem Teller verteilen und servieren.


Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen