Donnerstag, 3. Oktober 2013

Fried Noodles mit Pilzen & Brokkoli

Für einen wahren Pasta-Fan ist der Genuss einer Nudel nicht an ihre Provenience gebunden. Ein Nudelgericht muss nicht italienischen Ursprungs sein, um ein richtig gutes Gefühl zu geben. 
Wobei sich aus der Art der Zubereitung und der Würzung auch andere Wohlgefühle ergeben: Während eine italienische Pasta eigentlich immer Soul-Food ist und Behaglichkeit verbreitet, so hat eine asiatische Nudel einen anderen Effekt. Sie ist vielmehr Beiwerk als der Star und ergänzt und trägt die beigefügten Gemüse und trägt so unauffällig zu einer wunderbaren Geschmacks- und Aromakomposition bei.

Doch genug der Pasta-Philosophie, ich möchte Euch heute einen weiteren Klassiker des asiatischen Street-Foods vorstellen. Im clubzimmer gibt es Fried Noodles häufig dann, wenn der Kühlschrank am Ende der Woche ein manchmal lustig anzuschauendes Sammelsurium an Gemüseresten beherbergt. Hierauf sind Fried Noodles immer die richtige Antwort, ich kann mir jedenfalls kaum ein Gemüse vorstellen, das in so einer feinen Nudelpfanne nicht schmeckt!



Rezept für zwei Personen

3 Blöcke Eiernudeln, nach Anweisung eingeweicht
1/2 Kopf Brokkoli, geputzt und in kleinen Röschen
1 rote Paprika in schmalen, langen Streifen
300 g braune Champignons in feinen Scheiben
1 Knoblauchzehe, gehackt
3 cm frischen Ingwer, fein gerieben
1 Peperoni, in feinen Scheiben
2 Eier
1 Handvoll ungesalzene Erdnüsse, gehackt
Sonnenblumenöl

Sauce
1/2 TL Sambal Oelek
2 EL Fischsauce
1 EL Mirin
1 TL Zucker
1 TL Sesamöl

Zubereitung
Zunächst den Knoblauch, Ingwer und die Peperoni in etwas Sonnenblumenöl in einem Wok anschwitzen. Wenn sie zu duften beginnen, die Paprikastücke hineingeben und bei mittlerer Hitze braten, bis sie anfangen weich zu werden und Farbe bekommen. Dann die Pilze dazu geben und mit braten, bis auch sie weich werden.

In der Zwischenzeit die Brokkoliröschen in kochendem Salzwasser für drei Minuten blanchieren, kalt abschrecken und beiseite stellen.

Wenn die Paprika und die Pilze gar sind, werden sie aus dem Wok genommen und ebenfalls zur Seite gestellt. Den Wok wieder erhitzen und zwei verklepperte Eier hinein gießen. Unter regelmäßigem Rühren stocken lassen, bis es ein sehr feuchtes Rührei ist. Dann die Nudeln hinzugeben und für ca. 5 Minuten anbraten - ich mag es, wenn sie ein wenig knusprig werden. Dann Paprika, Pilze und Brokkoli dazu geben und noch 1-2 Minuten miteinander garen lassen.

Die Zutaten für die Sauce miteinander verrühren und über die Fried Noodles gießen. 

Auf Teller verteilen, mit den gehackten Erdnüssen bestreuen und: 
Auf die Plätze, fertig, Stäbchen los!



Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen