Freitag, 13. September 2013

Endivien-Salat mit Birne & Gorgonzoladressing

Von meiner wundersamen Verwandlung zum Salat-Fan habe ich Euch bereits erzählt. Und entweder verändern sich mit dem Alter *räusper* die Geschmacksknospen, oder aber mit meiner neuen Freude an Salat hat es ganz grundsätzlich "Klick" gemacht. 

Jedenfalls traue ich mich inzwischen an Geschmacksausrichtung heran, um die ich noch vor nicht allzu langer Zeit einen großen Bogen gemacht habe. Dazu gehörte immer Chicorée. Viel zu bitter, viel zu anstrengend. 


Doch was soll ich sagen: Heute mag ich ihn. Zugegebenermaßen in Kombination mit etwas Fruchtigem und einem Dressing mit einer wohligen Käse-Komponente, aber immerhin!



Rezept für zwei Personen
(in enger Anlehnung an "Das venezianische Kochbuch" von Russell Norman)

1 Endiviensalat, gewaschen, zerkleinert
1 Chicorée in einzelnen, zerkleinerten Blättern
1 feste Birne, entkernt und in feine Scheiben geschnitten

Dressing
Salz
Zucker
1 TL Dijon Senf
2 EL Rotweinessig (das ist eine sehr schwäbische Menge *hüstel*)
6 EL Olivenöl
50 g Gorgonzola


Zubereitung  
Für das Dressing das Salz und den Zucker in dem Essig auflösen, Senf hinzugeben mit einer Gabel zu einer Emulsion rühren. Das Olivenöl unter ständigem Rühren hinzugießen. Den Gorgonzola in kleinen Stücken in das Dressing geben und einarbeiten, d.h. mit der Gabel zerdrücken und in die Emulsion rühren.

Das Dressing dann über den Salat mit den Birnenschnitzen geben, vorsichtig unterheben.


Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen