Donnerstag, 24. August 2017

Miso Happy


Suppenkaspar haben es schwer im clubzimmer. Denn hier wird ausgesprochen gerne eine Suppe geschlürft. 
Das ist auch unserer Tiefkühltruhe anzusehen. Außer dem Fleisch für den clubzimmer Hund beherbergt sie inzwischen Fonds/Brühen dreierlei Art: Garnelenfond ist ein absolutes Muss, denn nichts schmeckt geiler besser als eine schöne Ramensuppe. Gemüsebrühe muss ich natürlich auch zur Hand haben, wenn uns der spontane Hunger auf ein Risotto überkommt. Und zu dem Suppen- Dreiklang gehört Dashi zwingend dazu. Diese Umami-Bombe, die immer glücklich macht. 

Darum heißt diese Suppe auch ganz schlicht Miso Happy. Denn sie macht happy, das könnt Ihr mir glauben!

Rezept für zwei Personen

Dashi
1 Kombu Blatt
15g getrocknete Shitake


2 Bündel Soba
250g Champignons in Scheiben
Öl
1 Packung geräucherter Tofu in Streifen
4 Frühlingszwiebeln in längeren Stücken
1 EL fein gehackter Ingwer
2 Handvoll Brokkoli in kleinen Röschen

2 EL Miso
Limonensaft
Sesamöl
Sesam
Chiliflocken

Zubereitung
1. Für das Dashi das Kombu Blatt in einem Topf mit 500ml warmen Wasser einweichen. Nach 30 Minuten ganz, ganz leicht erhitzen und so für weitere 20 Minuten einweichen. Die Shitake Pilze in einem Gefäss für eine Stunde ebenfalls einweichen. Kombu und Shitake entfernen und die Flüssigkeiten in einem Topf zusammengießen
2. Dashi erhitzen, Ingwer, Champignons und Brokkoli hinzugeben und für 10 Minuten köcheln lassen
3. Die Soba Nudeln nach Packungsanleitung kochen, mit kaltem Wasser abspülen und auf zwei Bowls verteilen
4. Den Tofu und die Frühlingszwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Auf die Bowls verteilen 
5. Etwas Dashi in eine kleinen Behälter geben und mit dem Miso verrühren. In den Topf einrühren und mit Limonensaft und Sesamöl abschmecken 
6. Die Miso Suppe auf die Bowls verteilen und mit Chiliflocken und Sesam bestreuen

Lasst es Euch schmecken,
Euer clubzimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen